Das Baugebiet „Themelner Viertel“, 6. Bauabschnitt

Im nachfolgenden Text erhalten Sie Informationen über den 6. Bauabschnitt des Baugebiets „Themelner Viertel“ in Dorum. Die Erschließungsarbeiten des 6. Bauabschnitts beginnen voraussichtlich im Spätsommer 2020 und sollten im Frühjahr 2021 abgeschlossen sein, so dass dann mit der Bebauung begonnen werden kann.

Dennoch können bereits jetzt Reservierungen vorgenommen bzw. Kaufverträge abgeschlossen werden. Einen Überblick über die Parzellierung und die noch verfügbaren Grundstücke finden Sie bei den „Downloads“ (3. Button, rechts) und dort unter „Reservierungen“.

Midlum, 2. BA Noerdlich des Wanhoedener Weges

Die Lage. Das Baugebiet liegt westlich der Poststraße (Landesstraße 129) im südwestlichen Bereich von Dorum. Die ersten 5 Bauabschnitte wurden in den Jahren 2003 bis 2018/19 realisiert.

Die Zufahrt zum 6. Bauabschnitt erfolgt über die Straße „Tjüchenweg“, innerhalb dieses 6. Abschnitts erfolgt die Zuwegung zu den Grundstücken über den „Sperberweg“.

Die Grundschule und beide KITA’s sind fußläufig vom Baugebiet entfernt.

Außerdem sind im gesamten Baugebiet Fuß- und Radwege vorhanden, die die einzelnen Bauabschnitte vernetzen und auch eine fußläufige Verbindung zum Ort herstellen. So ist der nur ca. 100 Meter vom 6. Bauabschnitt entfernte Spielplatz bequem zu erreichen.

Jeder Bauabschnitt des „Themelner Viertels“ hat einen eigenen „Dorfplatz“. Dieser hat im 6. Bauabschnitt eine Größe von 852 QM und bietet neben 10 zusätzlichen Parkplätzen auch reichlich Platz für gemeinsame Aktivitäten.

Insgesamt sind einschließlich der Parkplätze vom Dorfplatz im Bereich des 6. Bauabschnitts 16 öffentliche Parkplätze bzw. Parkbuchten vorgesehen, so dass Besucher schnell eine geeignete Parkmöglichkeit finden sollten.

Die ringförmig angelegte Straße im Baugebiet erhält einen verkehrsberuhigten Ausbau. Bei den im „Lageplan Verkehrsanlagen“ mit einem schwarzen Dreieck markierten Grundstückszufahrten handelt es sich um Vorschläge zur Positionierung der Auffahrt; diese sind nicht bindend, die Auffahrten können auch an anderer Stelle platziert werden.

Was darf wo gebaut werden ?

Der für das Baugebiet gültige Bebauungsplan Nr. 38 wurde 2003 rechtskräftig, er gilt sowohl für die vorangegangenen als auch für den jetzigen 6. Bauabschnitt. Der Bebauungsplan ist auch aus heutiger Sicht sehr flexibel gehalten, so dass sich ebenso die heutigen Bauvorstellungen realisieren lassen.  

Das Baugebiet ist in 19 unterschiedlich große Baugrundstücke in einer Größe von 565 bis 901 QM parzelliert; es sind Einzel- und Doppelhäuser mit einem Vollgeschoss vorgesehen. Die Grundflächenzahl beträgt 0,25 und darf um 30% für die Nebenanlagen überschritten werden.

Die einzelnen Bauabschnitte des Baugebiets „Themelner Viertel“ sind jeweils von umgebenden Grünstreifen „eingerahmt“  und sorgen für eine spürbare Durchgrünung des Baugebiets.

Selbstverständlich wird das Baugebiet an die zentrale Schmutzwasseraufbereitung angeschlossen, das anfallende Schmutzwasser wird über entsprechende Einrichtungen der zentralen Kläranlage des Wasser- und Abwasserverbandes Wesermünde-Nord zugeführt.

Das anfallende Oberflächenwasser der Grundstücke 1 bis 14 und des Dorfplatzes kann über die umlaufenden Gräben abgeleitet werden, die innen gelegenen Grundstücke 15  bis 19 und der Sperberweg haben zur Ableitung des Regenwassers, welches nicht auf den Flächen verrieselt, Regenwässer-Schächte (siehe hierzu die Datei „Lageplan Entwässerungsanlagen“ bei den Downloads).   

Den Bebauungsplan Nr. 38 finden Sie bei den „Downloads“ für Dorum (siehe die Datei „Bebauungsplan Nr. 38“). Der Datei „Reservierungen“ (ebenfalls bei den Downloads) sind die noch verfügbaren Grundstücke zu entnehmen.

akzeptieren Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Möglichkeiten Ihre Privacy-Einstellungen anzupassen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.